Naturnah, bunt und nachhaltig

Das sind die Gartentrends im Sommer 2019 Angesichts einer gewachsenen Sensibilisierung für die Natur aufgrund alarmierender Nachrichten wie Bienensterben und Insektenschwund ist es nicht verwunderlich, dass Natürlichkeit und Nachhaltigkeit der Gartentrend Nummer 1 für den Sommer 2019 sind. Mehr als nur ein Modetrend ist der bienenfreundliche Garten: Immer mehr Gartenbesitzer und Hobbygärtner möchten einen Beitrag…

Haus-Check im Frühjahr

Mit der Haussubstanz verhält es sich wie mit der menschlichen Gesundheit: Früh erkannt, lassen sich die meisten Schäden mit verhältnismäßig geringem Aufwand beheben. Ein Jahrescheck hilft zu verhindern, dass kleine Blessuren sich zu großen und substanziellen Schäden auswachsen. Nicht jeder liebt den Frühjahrsputz und so mag auch der Frühjahrscheck am Haus eher lästig erscheinen, doch…

Gute Lösung oder fauler Kompromiss?

Scharfe Kritik an vereinbarten Eckpunkten für Grundsteuerreform Am 1. Februar haben sich Bund und Länder auf Eckpunkte für die umstrittene Grundsteuer-Reform geeinigt. Zur Berechnung sollen künftig der Grundstückswert, das Alter von Gebäuden und die durchschnittlichen Nettokaltmieten herangezogen werden. Während der Deutsche Städtetag und der Landkreistag den Kompromiss als gute Lösung begrüßten, wird das wertbasierte Modell…

Auf Immobiliensuche in Deutschland

An vielen Orten sind Immobilien noch bezahlbar In Deutschlands Großstädten sind Immobilien kaum noch bezahlbar. Doch die Preise ziehen nicht überall an. Einer Studie des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) zufolge, kann man abseits der Metropolen und in ländlichen Gebieten noch Immobilien erwerben, die deutlich unter dem regulären Marktpreis liegen. Für Käufer, die an Renditen interessiert sind,…

Der Traum vom eigenen Zuhause

Wohnen in Deutschland zwischen Wunsch & Wirklichkeit Kaum etwas ist so grundlegend für das eigene Leben wie das Zuhause. In einer repräsentativen Studie von Interhyp wünschen sich 76 Prozent der Befragten eine eigene Immobilie. Doch Deutschland ist nach wie vor eine Mieternation, die Wohneigentumsquote stagniert weiterhin bei rund 45 Prozent. Was hält die Menschen davon ab, sich ihren Traum zu erfüllen…

Wird es in den Städten zu eng?

Nachverdichtung birgt großes Potential – bringt aber auch Konflikte   In immer mehr städtischen Siedlungen versucht man mit Nachverdichtung dem anhaltenden Zustrom der Menschen in die Metropolen in Zeiten akuten Wohnungsmangels zu begegnen. Der noch verbliebene Platz auf innerstädtischen Grundstücken soll optimal genutzt werden. Doch insbesondere Investoren gehen nicht überall mit Augenmaß zu Werke. Vielerorts…

Wie wohnen wir in der Zukunft?

Lebendig, bunt, sozial, Smart, vernetzt und multifunktional – so stellen sich Architekten und Stadtplaner die Stadt der Zukunft vor.   Eines scheint dabei sicher: Die Zukunft gehört der Stadt, denn der Trend zur Urbanisierung wird sich nach Meinung der Beobachter bis 2030 verschärfen. Und die wachsende Vielfalt der Lebensstile und Wohnformen müssen dort auf engstem…

Das kostbare Nass

Regenwasser nutzen statt Abwassergebühren zahlen. Steigende Preise für Trinkwasser und Abwasser haben – verbunden mit einer erhöhten Wertschätzung für sauberes Wasser – in den letzten Jahren zu deutlich stärkerem Interesse an Regenwassernutzungsanlagen oder eigenen Brunnen geführt. Wann lohnt es sich, eine bestehende Wasserversorgung durch eine Regenwasseranlage zu ergänzen? Wasser ist nicht nur ein kostbares, sondern,…

Schuldlosigkeit schützt vor Strafe nicht

Grundstückseigentümer haftet für Brandschaden am Nachbarhaus Für Aufsehen und Diskussionen hat ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) im Februar diesen Jahres gesorgt: Ein Grundstückseigentümer, der einen Handwerker mit einer Reparatur beauftragte, muss für Schäden haften, die dieser am Nachbargebäude verursachte, so entschied der BGH. Wie kann sich ein Grundstückseigentümer vor einer derart weit reichenden Verantwortung schützen?…

Kühle Räume ohne Klimaanlage

Tipps für angenehme Temperaturen zuhause Wenn die Temperaturen draußen die 30-Grad-Marke erreichen, bewahrt man in den eigenen vier Wänden gern einen kühlen Kopf. Klimaanlagen oder Kompakt-Klimageräte bringen zwar Abkühlung, sind aber Energiefresser und treiben die Stromrechnung in die Höhe. Wenn man einige Regeln beachtet, lässt es sich bei hohen Außentemperaturen sogar unterm Dach aushalten. Regel…

Kochen unter freiem Himmel

Die Outdoor-Küche zieht in deutsche Gärten ein Der Sommer naht mit Riesenschritten und das Leben spielt sich wieder mehr im Freien ab. An lauen Sommerabenden versammelt man sich gern zum Essen unter freiem Himmel. Doch einfach nur grillen war gestern. Immer mehr (frischluft-)hungrige Terrassen- und Gartenbesitzer richten sich eine Außenküche ein, wo man im Kreis…

Gute Noten für private Vermieter

Hohes Maß an Mieterzufriedenheit in Deutschland Dass es in Deutschland mehr Mieter- als Eigentümerhaushalte gibt, liegt laut einer Umfrage des Meinungsinstitutes Civey auch daran, dass viele Mieter mit ihrem Vermieter überdurchschnittlich zu- frieden sind. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin. 60 Prozent der über 5.000 Mieter, die deutschlandweit befragt wurden, wohnen bei…

Baukindergeld, sozialer Wohnungsbau und Grundsteuerreform

Große Koalition fährt neuen Kurs in der Wohnungspolitik Der neue Kurs in der Wohnungspolitik, auf den sich Union und SPD geeinigt haben, enthält einige Maßnahmen zur Kontrolle von Mietpreissteigerungen. Außerdem plant die GroKo, die Wohnsituation in Deutschland durch Maßnahmen wie das Baukindergeld, eine höhere Förderung des sozialen Wohnungsbaus und eine Reform der Grundsteuer zu verbessern.…

Mieterhöhung: Zahlung signalisiert Zustimmung

BGH weist Klage einer Vermieterin ab Der Bundesgerichtshof entschied in einem aktuellen Urteil, dass die Zustimmung für eine Mieterhöhung erfolgt ist, wenn der Mieter bereits vorbehaltlos die erhöhte Miete gezahlt hat. Der Vermieter hat dann kein Recht mehr, eine schriftliche Zustimmung zu verlangen. Dass mangelnde Information einen teuer zu stehen kommen kann, erfuhr eine Vermieterin,…

Lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Eigenverbrauch wird zunehmend lukrativer Im Zuge stetig sinkender Solar- vergütung stellt sich für Eigenheimbesitzer die Frage, ob es sich derzeit noch lohnt, eine Photovoltaikanlage auf dem Dach zu installieren. Die Antwort hängt von der beabsichtigten Nutzung ab. Während die (Voll-)Einspeisung ins Stromnetz kaum noch Rendite bringt, wird der Eigenverbrauch angesichts steigender Strompreise zunehmend lukrativer. Die…

Neues Baurecht, mehr Datenschutz

Das neue Jahr hat für die Immobilienbranche einige wichtige Änderungen im Gepäck. Für Bauverträge gibt es seit 1. Januar ein Widerrufsrecht, Immobilienmakler und -verwalter sind ab 1. August gesetzlich verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden. Am 25. Mai tritt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Und derzeit wird eine Grundsteuerreform diskutiert. Die prominenteste Neuerung ist das neue Werk-…

Muss der alte Ofen raus?

Heizen mit Holz ist zwar beliebt, aber nicht besonders umweltfreundlich. Mit der Einführung strengerer Grenzwerte ab dem 1. Januar 2018 für kleine und mittlere Feuerungsanlagen will das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gesundheitsschädliche Emissionen von Staub und Kohlenmonoxid langfristig eindämmen. Bei der Verbrennung entstehen Ruß und der gesundheitsgefährdende Feinstaub. Um die Emissionen…

Immobilienpreise – noch keine Trendwende in Sicht

Die Preise für Wohnimmobilien werden 2018 weiter ansteigen. Auch 2018 werden die Preise für Häuser und Wohnungen weiter anziehen. Zu diesem Schluss kommt der Arbeitskreis der Gutachterausschüsse in seinem im Dezember herausgegebenen „Immobilienmarktbericht“ 2017, für den rund eine Million Kaufverträge ausgewertet wurden. Anzeichen für eine spekulative Blase sehen die amtlichen Gutachter nicht. „Die Investitionsbereitschaft auf…

Kuriose Rechtsfälle

Der Nachbar ist des Deutschen liebster Feind „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt“, schrieb dereinst Friedrich Schiller. Besonders, wenn es um ihre Nachbarn geht, sind die Deutschen sehr klagefreudig, mag der Anlass auch noch so nichtig erscheinen. Ist die friedliche Weihnachtszeit vorbei, wird vielerorts wieder die…

Vielfalt ist auch weiterhin Trumpf

Welche Einrichtungstrends ziehen 2018 in die Wohnräume ein?   In der Psychologie gilt die Wohnung als Ausdruck des seelischen Befindens. Unser persönlicher Lebensraum spiegelt, was wir brauchen und was uns wichtig ist. Dennoch ändert sich unser Einrichtungsgeschmack im Laufe der Jahre, was nicht zuletzt daran liegt, dass wir von wechselnden Stilen beeinflusst werden. Ob uns…

Nette Gesten in guten Zeiten

So schaffen Sie ein harmonisches Mietverhältnis Viele Eigentümer bedenken nicht, dass es gerade in konfliktfreien Zeiten hilfreich ist, den Kontakt mit dem Mieter durch kleine Gesten aufrecht zu erhalten, um auf Dauer ein tragfähiges und harmonisches Miteinander zu schaffen. Die Erfahrung zeigt, dass viele Probleme sich auf der Grundlage eines guten Verhältnisses einvernehmlich lösen lassen.…

Aktuelle Wohntrends

Wärme und Wohlbehagen, das sind die Schlüsselwörter des Einrichtungstrends für 2017. Damit setzt sich „Homing“, der große Trend der letzten Jahre, fort. Der Begriff „Homing“ beschreibt eine Lebensart, bei der das eigene Zuhause zum sozialen Lebensmittelpunkt wird. “Über allem schweben die Themen Gemütlichkeit und Wohnlichkeit“, erklärt Ursula Geismann, Trendanalystin und Designexpertin des Verbandes der Deutschen…

Urbanität heißt „näher zusammenrücken“

Gesetzesreform soll mehr Wohnraum schaffen Das Gesicht der deutschen Metropolen wird sich verändern. Die neue Kategorie des „Urbanen Gebiets“, die Bauministerin Barbara Hendricks (SPD) im Rahmen der anstehenden Baugesetzreform einführen will, soll Baulücken schließen und setzt auf eine Mischung aus Wohnen und Gewerbe im städtischen Siedlungsgebiet. Urbanität hieße dann „näher zusammenrücken“, so die Ministerin. Auf…

Wollen Sie höher hinaus?

Mehr Wohnraum durch Aufstockung des Dachgeschosses Was tun, wenn das Eigenheim zu klein wird, weil z.B. Familienzuwachs ins Haus steht, Sie Platz für ein Homeoffice brauchen oder öfters Gäste beherbergen wollen? Eine Möglichkeit, mehr Platz zu schaffen, ohne den eigenen Garten zuzubauen oder dem Nachbarn zu nahe zu rücken, ist die Aufstockung auf den bereits…

So werden Sie unabhängig vom Strommarkt

Solarstrom selber nutzen: Mehr Eigenverbrauch dank Batteriespeicher Viele Bürger wünschen sich mehr Unabhängigkeit vom Strommarkt, da Energie, zumindest für den Privatkunden, immer mehr zum Luxusgut wird. Im Vergleich dazu wird Solarstrom aufgrund sinkender Anschaffungskosten und höherer Effizienz immer attraktiver: Wer eine Photovoltaikanlage und eine Batterie zur Speicherung des selbsterzeugten Stroms besitzt, kann bis zu 70…

Mehr bezahlbares Wohneigentum

Eine „gesamtdeutsche Anstrengung“ sei notwendig, um bezahlbares Wohneigentum und sozialverträglichen Mietwohnungsbau zu fördern, plädierte IVD-Präsident Jürgen Michael Schick Anfang Juni auf dem deutschen Immobilientag 2017 in Berlin, der mit über 1.600 Teilnehmern und 60 Ausstellern alle Rekorde brach. „Wohnen muss Chefsache werden“, fordert Schick, mit der Kanzlerin am Steuerrad einer Agenda, „an der alle Akteure…

Was ist wichtig bei der Bewertung einer Immobilie?

Den Spruch „Lage, Lage, Lage“ kennt mittlerweile wohl jeder. Jedoch ist nicht nur die Lage ausschlaggebend um den Wert einer Immobilie zu ermitteln. Hier müssen viele Gesichtspunkte berücksichtig werden.   Den Wert einer Immobilie zu ermitteln ist eine herausfordernde Aufgabe. Gut, wenn Immobilieneigentümer oder auch Kaufinteressenten die Parameter kennen, die sich auf den Immobilienwert auswirken.…

Wohnflächenberechnung lieber kontrollieren?

Möchte man eine Immobilie kaufen, zählt jeder Quadratmeter. Unterschiedliche Regeln für die Ermittlung von Wohnflächen führen allerdings zu unterschiedlichen Ergebnissen. Derzeit gelten zur Wohnflächenberechnung zwei Regelungen: Die Wohnflächenverordnung (WoflV) und die DIN-Norm 277 „Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau“. Gerade bei den Berechnungen von Terrassenflächen, Balkone, Dachgärten und Loggien zeigten sich gravierende Unterschiede bei…

Sommerzeit – Einbruchszeit

Die beliebteste Jahreszeit der Einbrecher ist gekommen. Wer seine Wohnung oder sein Haus über mehrere Tage verlässt, sollte vorsorgen, um einen Einbruch zu verhindern. Wie das geht, zeigt die Checkliste zum Einbruchsschutz des Immobilienverbandes IVD. Das Einbruchsrisiko erhöht sich durch die Ferienzeit. 17 Mal pro Stunde wird irgendwo in Deutschland eingebrochen. Entsprechend sollten sich Mieter…

Gute Nachrichten für Mieter: Nebenkosten gesunken

Dieses Jahr wird die Nebenkostenabrechnung für die meisten Mieter erfreulich ausfallen.  Hauptsächlich die Ausgaben für Heizung und Warmwasser sind aufgrund der gesunkenen Heizkosten 2016 zurückgegangen. Die übrigen Betriebskosten haben sich im Durchschnitt nicht großartig verändert, wobei es regionale Unterschiede geben kann. Nebenkosten für Abwasser, Wasser und Heizen, den Hausmeister oder die Müllabfuhr machen in Deutschland…

Worauf sollten Vermieter beim Mietvertrag achten?

Um sich vor einer gerichtlichen Auseinandersetzung zu schützen, sollten Vermieter Punkte wie Betriebskosten, Kleinreparaturen und Fälligkeit der Miete im Mietvertrag festlegen. Nicht selten landen Streitigkeiten zwischen Vermietern und Mietern vor Gericht. Ein häufiger Grund ist, dass der Mietvertrag die Pflichten des Mieters und Vermieters nicht genau regelt. Daher sollten Vermieter beim Verfassen des Vertrages genau…

Immobilienkauf im Alter trotz WIKR?

Je älter man wird, je schwieriger wird es ein Darlehen zum Erwerb einer Immobilie zu bekommen. Die Hürden der Darlehensvergabe an Menschen über 50 haben sich erhöht. Zielsetzend ist hierbei die Wohnimmobilienkreditrichtlinie, kurz WIKR genannt. Doch dieser Nachteil lässt sich häufig ausgleichen. Hintergrund ist der, dass Banken durch diese Richtlinie verpflichtet sind, nur solche Darlehen…

Anlageimmobilien sinnvoll?

Die anhaltende Niedrigzinsphase führt dazu, dass Anlageimmobilien bei privaten Anlegern beliebt sind wie nie. Für Privatanleger kann der Kauf und Vermietung einer Wohnung eine lukrative Investition sein. Tipps können sich Privatleute unter anderem auch bei youtube im Kanal von Alex Fischer holen. https://www.youtube.com/user/ImmoProfiNRW Wer über den Kauf einer Mietimmobilie als Geldanlage nachdenkt, sollte sich intensiv…

Immobilienblase? Reagieren die Banken überzogen?

Die geplanten Eingriffsrechte gegen eine drohende Immobilienblase wird von der Kredit- und Wohnungswirtschaft als unverhältnismäßig kritisiert. Der Finanzausschuss des Bundestags berät über die Pläne sowie über Klarstellungen zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR). In einer Stellungnahme von Banken und Sparkassen heißt es, die Vorschläge im Gesetzesentwurf der Bundesregierung seien überzogen und den tatsächlichen Risiken nicht angemessen. Der Gesetzentwurf…

Was muss man als Investor beachten?

Die derzeit niedrigen Zinsen animieren immer mehr Geldanleger in Immobilien zu investieren. Dies hat viele Vorteile. Neben einer zusätzlichen Einkommensquelle bieten Anlageimmobilien Sicherheit, Inflationsschutz und auch Steuervorteile. Allerdings muss bei der Auswahl einer Immobilie einiges beachtet werden. Passende Immobilien wären z.B. Pflege-, Denkmal-, oder Ferienimmobilien. Ein Pachtvertrag einer Pflegeimmobilie läuft zwischen 20 und 30 Jahren.…

Immobilienmarkt bald eine Blase?

Schon länger gibt es Befürchtungen, dass sich am Immobilienmarkt eine Blase gebildet hat, da die Preise in den letzten Jahren stark stiegen – die Preise für Wohnimmobilien und damit auch die Kurse von Immobilienaktien. Fachleute sind jedoch überzeugt, dass die Preise weiter steigen werden. Insbesondere die steigenden Preise in den Metropolen befeuern die Debatte, ob…

Vermieter muss bei Auszug keine Wohnungsgeberbestätigung mehr erteilen (Änderung des Bundesmeldegesetzes – BMG)

Vermieter müssen seit 1. November 2016 bei Auszug ihrer Mieter keine Wohnungsgeberbestätigung bzw. Vermieterbescheinigung mehr erteilen. Seit dem Inkrafttreten des neuen Meldegesetzes am 1. November 2015, sind Vermieter verpflichtet, Mietern sowohl den Einzug als auch den Auszug zu bestätigen (sog. Wohnungsgeberbestätigung bzw. Vermieterbescheinigung). Diese Bescheinigung muss der Mieter beim Einwohnermeldeamt vorlegen, wenn er sich an-…

Abrechnung soll überschaubar bleiben

BGH hat Anforderungen an Betriebskostenabrechnung gelockert   Mit seinem Urteil vom 20. Januar 2016 (VIII ZR 93/15) hat der Bundesgerichtshof (BGH), die Anforderungen an die Betriebskostenabrechnung gelockert.  Die  neue Regelung kommt besonders  Vermietern  größerer Wohnanlagen zugute, denn einzelne Rechenschritte, die aufschlüsseln, wie die umlagefähigen Gesamtkosten ermittelt wurden, müssen in der Abrechnung nun nicht mehr angegeben…

Wer hat das Sagen beim Immobilienkauf? Er oder Sie?

Bei Immobilienkauf und Einrichtung haben meist die Frauen das Sagen Die meisten Kaufentscheidungen in deutschen Haushalten werden von Frauen getroffen. Und das gilt nicht etwa nur für Kleidung und Lebensmittel, sondern auch im Immobilienbereich: In Deutschland entscheiden zu etwa 60 Prozent die Frauen darüber, welche Immobilie die Richtige ist. Dies besagt eine Studie der Deutschen…

Die Hausordnung – was darf und was kann sie regeln?

Wichtig ist, dass sich kein Mieter benachteiligt fühlt Wir leiden nicht gerade an einem Mangel an Gesetzen und Vorschriften in unserem Land. Dennoch kann eine Hausordnung für größere Mietshäuser sinnvoll sein, insofern sie hilft, das friedliche Miteinander der Mieter nach dem Motto „gleiches Recht für alle“ zu regeln. Denn gegenseitige Rücksichtnahme ist nicht immer selbstverständlich.…

So werden Sie unabhängig vom Strommarkt

Solarstrom selber nutzen: Mehr Eigenverbrauch dank Batteriespeicher   Viele Bürger wünschen sich mehr Unabhängigkeit vom Strommarkt, da Energie, zumindest für den Privatkunden, immer mehr zum Luxusgut wird. Im Vergleich dazu wird Solarstrom aufgrund sinkender Anschaffungskosten und höherer Effizienz immer attraktiver: Wer eine Photovoltaikanlage und eine Batterie zur Speicherung des selbsterzeugten Stroms besitzt, kann bis zu…

Wie wird ein Gebäude zum Denkmal?

„Was für ein schön hergerichtetes altes Haus“ denkt man sich manchmal bei einem gemütlichen Spaziergang.  Ein Haus, welches unter Denkmalschutz steht. Wobei der Begriff „Denkmal“ in unseren Bundesländern unterschiedlich definiert wird. Sei es, dass bestimmte Kriterien erfüllt sein müssen oder ein öffentliches Interesse an der Erhaltung bestehen. Oder beides. Sowohl die Denkmalwürdigkeit wie auch die…

“Abwohnen” der Kaution ist nicht zulässig

Mieter dürfen die beim Vermieter hinterlegte Kaution nicht verrechnen, indem sie vor einem Auszug die letzten Mietzahlungen einbehalten. Fast immer ist im Mietvertrag vereinbart, eine Kaution zu hinterlegen. Ohne diese Kaution gibt es kaum noch eine Wohnung zu mieten. Die Kaution dient dem Vermieter als Sicherheit für Zahlungsausfälle der Miete oder auch für Reparaturen von…

Duldungspflicht des Mieters zur Installation von Rauchwarnmeldern

BverfG, Beschluss vom 8.12.2015 – 1 BvR 2921/15 Ist der Vermieter aufgrund gesetzlicher Vorschriften zur Installation von Rauchwarnmeldern verpflichtet, so hat der Mieter dies zu dulden, wenn er nicht schwerwiegende Eingriffe in sein Persönlichkeitsrecht darlegen kann. So müssen in Bayern beispielsweise bis zum 31. Dezember 2017 alle Bestandswohnungen mit Rauchmeldern nachgerüstet werden (vgl. Art. 46…

Zu welchem Zeitpunkt entsteht ein Vorkaufsrecht des Mieters?

BGH, Urteil vom 6. April 2016 – Az. VIII ZR 143/15Zur Beantwortung der Frage, ob dem Mieter nach einer Umwandlung des Wohngebäudes in Wohnungseigentum das gesetzliche Vorkaufsrecht zusteht, können die Einzelheiten der zeitlichen Abfolge von Teilung, Abschluss des Mietvertrages und Wohnungsüberlassung von ausschlaggebender Bedeutung sein. Diese gilt es stets ganz genau zu betrachten.Der Sachverhalt: Am 17.11.2010 wurde…

Alternative zu Nachtspeicherheizung, konventionelle Heizung?

Wer bisher nur konventionelle Heizungen gewohnt ist, wird von den Vorteilen einer Infrarotheizung oder eines Infrarotstrahler überrascht sein, Sie finden so gut wie keine Nachteile beim Infrarot heizen. Und das nicht nur im Hinblick auf eine Heizkostenreduzierung durch sehr geringen Verbrauch oder auf die Heizleistung, sondern auch mit einem Schwerpunkt in Richtung ökologischem Heizverhalten. Die…

Lassen Sie sich beim Immobilienkauf zu nichts drängen

Nach wie vor stehen bei den Deutschen die eigenen vier Wände hoch im Kurs. Immobilien sind begehrt wie lange nicht. Vom eigenen Zuhause träumen mehr als ein Drittel in Deutschland, oder planen konkret einen Immobilienkauf. Und wer da sorgfältig prüft, findet immer noch attraktive Objekte.  Jedoch sollte man auf einige Dinge achten: Keinesfalls sollte der…

Wie biete ich geschickt bei Zwangsversteigerungen?

Vorab sollte sich ein Bieter grundsätzlich ein Limit setzen. Ähnlich wie bei ebay kann man mit krummen Biet-Beträgen das Risiko verringern, dass sich das eigene Limit mit dem von den anderen Mitbietern deckt. Jedoch kann die Gläubigerbank die Zwangsversteigerung noch stoppen, wenn ihr das Ergebnis nicht genehm ist. Deshalb kann es sinnvoll sein, die Grenzen…

Kauf bei Zwangsversteigerung – was muss ich wissen?

Bei Zwangsversteigerungen kann man nicht selten wahre Schnäppchen bekommen. Gerade, wenn der Geldbeutel für einen „normalen“ Hauskauf nicht so ganz reicht. Es lohnt sich mal auf eine Zwangsversteigerung zu gehen. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass man keine verlässlichen Auskünfte über den Zustand der Immobilie bekommt. Mängel oder gar ob die Immobilie stark…

Bei Finanzierung Laufzeit beachten!

Über sehr niedrige Zinsen können sich seit längerem Kapitalanleger bei der Finanzierung einer Immobilie freuen. Allerdings ist zu beachten, dass in Niedrigzinsphasen eine höhere Tilgung als das früher übliche 1 % vereinbart werden sollte; Bei 2% Zinsen und eine Anfangstilgung von 1% würde es – gleichbleibende Zinsen über die gesamte Laufzeit vorausgesetzt – 55 Jahre…

Bausparprämie nicht annehmen?

Bausparer mit Altverträgen sollten skeptisch sein, wenn sie von ihrer Bank oder Bausparkasse eine Prämie, einen Scheck oder ein Alternativangebot in Aussicht gestellt bekommen. Denn unter Umständen stimmt man einer Zuteilung zu. Die Folge ist, dass der Kunde dann unter Umständen nicht mehr von den gut verzinsten Altverträgen profitiert. Nach Meinung der Verbraucherzentrale versuchen die…

Wann ist eine Eigenbedarfskündigung angemessen?

Was ist bei einer Eigenbedarfskündigung angemessen, und was nicht? Klarheit in Sachen Eigenbedarf bringt nun ein Urteil des Bundesgerichtshofes. Mit diesem Urteil werden die Eigentümerrechte gestärkt. “Das Gericht hat entschieden, dass die Instanzgerichte grundsätzlich zu respektieren haben, welchen Wohnbedarf der Vermieter für sich oder seine Angehörigen als angemessen ansieht”, sagt der Kreisvorsitzende des bayerischen Wohnungs-…

In Bayern werden die Immobilien immer teurer

Keine Entspannung auf dem bayerischen Immobilienmarkt. Die Preise der angebotenen Immobilien gehen rasant nach oben. Im ländlichen Raum ist diese Entwicklung noch nicht so stark wie in den Groß- und Mittelstädten. In den Ballungsräumen werden die Immobilien immer teurer. Zwei Gründe sind hierfür auszumachen: die hohe Nachfrage wegen historisch niedriger Zinsen und das ausgedünnte Angebot…

Mieter muss vor Übergabe nicht nochmals putzen

“Bei Auszug besenrein übergeben” steht in vielen Mietverträgen. Das bedeutet nach Angaben des Eigentümerverbands Haus & Grund jedoch nicht, dass der Mieter direkt vor dem Termin Besen und Staubsauger schwingen muss. Steht die Wohnung vor der Übergabe zwei Wochen leer, muss der scheidende Mieter die Räume nicht nochmals putzen. Vorausgesetzt, dass die Wohnung solange sauber…

Raus aus dem teuren Immobilienkredit?

Widerrufrecht endet am 21. Juni 2016! Wenn Banken Fehler machen, hat das meist gravierende Folgen. Doch diesmal profitiert der Kunde: Millionen Bau- und Immobilienkredite, die zwischen 2002 und 2010 vergeben wurden, sind angreifbar aufgrund ungültiger Widerrufsbelehrungen. Wer jetzt schnell handelt, hat gute Chancen, tausende Euro an Zinsen zu sparen. Doch Eile ist geboten, denn der…

Erst bewerten – dann verkaufen

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen. Die wichtigste Frage für Ihren Immobilienverkauf: Was ist Ihre Immobilie wert? Sind Sie sicher, dass der angegebene Preis weder zu hoch noch zu niedrig ist? Nur wenn Angebot und Preis in einem fairen Verhältnis zueinander stehen, kommt ein Verkauf zustande.Viele Faktoren werden benötigt, um einen marktfähigen Preis zu finden. Es…

Immobilienpreise in Augsburg im Aufwind

Dank der niedrigen Hypothekenzinsen der Europäischen Zentralbank werden Immobilien in Deutschland immer beliebter. Grundstücke, Wohnungen und Häuser für 200 bis 210 Milliarden Euro dürften 2015 den Besitzer gewechselt haben. Dies ergibt sich aus Schätzungen der amtlichen Gutachterausschüsse. Dort werden bundesweite zahlen seit 2007 erhoben. Im Jahr 2015 ist erstmalig die 200-Milliarden-Euro-Marke geknackt worden, so der…