Immobilienkredit umschulden

Der Traum vom eigenen Haus ist oft nicht ohne die finanzielle Unterstützung einer Bank zu erfüllen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es viele Eigentümer gibt, die einen laufenden Kredit abzahlen. Aber was ist, wenn die Zinsbindung endet, bevor der Immobilienkredit vollständig abbezahlt ist? Eine Option um aus diesem Dilemma herauszukommen, ist das Umschulden. Bei…

Zahl des Monats September: 199

Um neue Wohn- oder Gewerbeimmobilien zu bauen, wird verfügbares Bauland gebraucht. Das steht derzeit aber nicht ausreichend zur Verfügung. Dazu kommt, dass die Kosten für das wenige verfügbare Bauland gestiegen sind. Die durchschnittlichen Kosten für baureifes Land haben sich 2020 auf 199 Euro pro Quadratmeter erhöht. Damit sind die Preise für Bauland so teuer wie…

Immobilienbesitzer in finanzieller Not – was tun?

Für den Traum vom Eigenheim sind viele Eigentümer bereit, sich durch einen Kredit zu verschulden. Wer wegen einer Kündigung, einem insolventen Unternehmen oder einer Erkrankung die Arbeit verliert oder nicht mehr antreten kann, hat Probleme die Raten für das Haus zu tilgen. Welche Möglichkeiten gibt es für Immobilienbesitzer, die Geldsorgen haben? Zuallererst sollten Immobilienbesitzer auf…

Renovieren, sanieren, modernisieren – darum ist die Unterscheidung für Eigentümer wichtig!

Eine Immobilie muss von Eigentümern in einem guten Zustand gehalten werden. Mit zusätzlichen  Baumaßnahmen können Eigentümer außerdem Geld sparen. Auch beim Immobilienverkauf macht das Sanieren, Renovieren und Modernisieren durchaus Sinn. Doch was ist was? Besonders Immobilienbesitzer sollten die Unterschiede kennen. Renovierungs-, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen müssen nicht nur in bestimmten Zeiträumen ausgeführt werden, auch auf Grund…

Welche Versicherungen sind für Hauseigentümer sinnvoll?

Sie wollen sich endlich den Traum vom Eigenheim erfüllen und planen den Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung. Parallel zur Immobiliensuche ist es ratsam, sich schon einmal Gedanken über einige Risiken zu machen, die als frisch gebackener Eigentümer bald auf Sie zukommen. Wie können Sie sich beispielsweise für den Fall absichern, dass Ihr Haus durch…

Zahl des Monats August: 1,4 Milliarden Euro

Für 1,4 Milliarden Euro erhielt die Allianz kürzlich den Zuschlag für den Büroturm T1, der gerade im Frankfurter Bankenviertel als höchstes Gebäude eines neuen Ensembles aus vier Hochhäusern entsteht. Das war laut Projektentwickler Groß & Partner der bisher höchste jemals erzielte Deal für ein Einzelgebäude in Deutschland. Bis dahin hielt diesen Rekord das Sony-Center in…

Den Immobilienwert durch den Anbau eines Balkons steigern

Vermieter und Immobilienbesitzer, die das eigene Haus oder die Wohnung verkaufen oder vermieten möchten, können diese aufwerten indem Wertsteigernde Maßnahmen durchgeführt werden. Dazu gehört auch der Anbau eines Balkons, der mit Kosten und Aufwand verbunden ist. Wann lohnt sich der Anbau eines Balkons als wertsteigernde Maßnahme? Und was müssen Eigentümer dabei beachten? Balkone sind besonders…

Immobilienbewertung: Welche Rolle spielt der Bodenrichtwert?

Der Bodenrichtwert gibt den durchschnittlichen Wert eines Quadratmeters unbebauten Bodens an einem bestimmten Standort an. Er wird meist in Form einer Preisspanne angegeben und man kann ihn aus Bodenrichtwertkarten oder -tabellen entnehmen, die von örtlichen Gutachterausschüssen auf der Grundlage aktueller Grundstücksverkäufe erstellt werden. Doch was genau ist der Anteil, den diese wichtige Kenngröße am Verkehrswert…

Wohnfläche exakt berechnen – Haftungsrisiken vermeiden

Immobilien sind derzeit gefragt – da denkt so mancher, er brauche für den Verkauf seiner Immobilie keinen Makler. Riskant, denn damit nimmt man nicht nur eine höhere Verkaufsdauer oder einen geringeren Erlös in Kauf. Es entstehen auch Haftungsrisiken, beispielsweise infolge einer fehlerhaften Wohnflächenberechnung. Gerichtliche Auseinandersetzungen um falsch angegebene Wohnflächen sind ein Dauerthema. Eine Wohnfläche selbst…

Zahl des Monats Juli: 1923

Hauseigentümerdemokratie Die Eigentümerquote in Deutschland liegt etwa bei 50 Prozent (je nach Quelle 45 bis 51%). Das ist die zweitniedrigste Wohneigentumsquote innerhalb der OECD-Länder. Dabei möchten laut der Wohntraumstudie des Baufinanzierers Interhyp zwei Drittel aller Mieter in den eigenen vier Wänden wohnen. In Großbritannien sieht es dagegen anders aus. Dort entwickelte sich das 1923 geprägte…

Wenn Interessenten es ganz genau wissen wollen

Wer zum ersten Mal eine Immobilie verkauft, kann schnell unvorbereitet in eine unangenehme Situation gelangen. Etwa dann, wenn Interessenten zu neugierige Fragen stellen. Dagegen hilft es, sich zu überlegen, welche Fragen es bei telefonischen Anfragen und Besichtigungen geben kann und sich die Antworten zu überlegen. So sagen Sie nichts, was Sie später bereuen. Fragen wird…

Falsches Zeitmanagement reduziert den Verkaufspreis

Es ist ein häufiges Phänomen: Eigentümer präsentieren ihre Immobilie mit fehlenden Informationen, schlechten Fotos und einem viel zu hohen Verkaufspreis im Internet. Wegen der erwarteten hohen Nachfrage gehen sie davon aus, dass sich die Immobilie im Nu von selbst verkauft. Warum also viel Zeit mit Verkaufsvorbereitungen verschwenden? Doch Immobilienprofis kennen das: Die Immobilie steht zu…

Zahl des Monats Juni: 44 Prozent

Schnelleres Internet – das ist für 44 Prozent der Wohneigentümer in Deutschland der dringlichste Wunsch, wenn es um eine Verbesserung der eigenen Wohnsituation geht. In einer Gegend mit schlechter Internetversorgung zu wohnen, ist im Zuge der Coronapandemie und der damit verbundenen Arbeit im Homeoffice für Eigenheimbesitzer zu einem entscheidenden Problem geworden. Andere Veränderungswünsche, etwa nach…

Wie sieht die perfekte Immobilienbeschreibung aus?

Das Verfassen einer Immobilienbeschreibung scheint zunächst einfach. Dennoch ist es der erste Schritt zu einem erfolgreichen und schnellen Immobilienverkauf. Denn je nach Aussagekraft und Formulierung machen Sie Ihre Wunschinteressenten auf Ihre Immobilie aufmerksam. Das kann die Verkaufsdauer verkürzen und sich positiv auf den Verkaufspreis auswirken. Die optimale Überschrift Das erste, was Kaufinteressenten im Inserat sehen,…

Immobilienportale – ihre Möglichkeiten und ihre Grenzen

Früher waren es Inserate in der lokalen Tageszeitung, heute sind es die großen Online-Portale, um die bei der Vermarktung einer Immobilie anscheinend keiner herumkommt – weder Verkäufer noch Makler. Die großen Portale haben den meisten Traffic und somit erreichen Sie dort die meisten Interessenten. Doch in einer Zeit, in der die Nachfrage ohnehin sehr hoch…

Wie sieht es eigentlich derzeit mit der Nachfrage auf dem Immobilienmarkt aus?

Immobilienrechtsexperte Sven Johns und Marketingexperte Jan Kricheldorf werfen einen Blick auf die aktuelle Nachfragesituation am Immobilienmarkt . Im neuesten Teil unserer Podcast-Serie “Die Immobilienflüsterer” geben Ihnen die beiden Experten einen Überblick, was es dabei zu beachten gibt. Hören Sie die aktuelle Folge entweder im Podcastportal Anchor.fm oder bei Spotify. Klicken Sie auf den unteren Button,…

Großes Haus gegen kleine Wohnung – Was wird aus den Möbeln?

Ihr Einfamilienhaus ist Ihnen im Alter zu groß geworden und Sie haben sich entschieden, in eine kleinere Seniorenwohnung umzuziehen. Die meisten Möbel werden Sie leider nicht mitnehmen können. Und Ihre Kinder oder Enkelkinder winken nur ab, wenn Sie fragen: „Kannst du nicht meine schöne alte Fernsehcouch gebrauchen?“ Doch der Gedanke, einfach alles von einer Entrümpelungsfirma…

Wie Drohnen die Immobilienvermarktung erleichtern können

In den letzten Jahren haben sich die Einsatzgebiete von Drohnen zunehmend verändert. Zunächst nur unter Hobbyfotografen beliebt, machte die Drohne schnell ihren Weg in die Immobilienbranche. Dort eröffnete sie neue Möglichkeiten zur Immobilienvermarktung. Hochauflösende Aufnahmen aus der Vogelperspektive, die das gesamte Grundstück erfassen, sind dabei nur der Anfang. Noch vor einigen Jahren hätten Immobilienprofis für…

Kaufvertrag und Gewährleistungspflichten des Verkäufers

Wenn Sie Ihr Einfamilienhaus nach 30 Jahren intensiver Nutzung verkaufen, dann ist die Zeit sicher nicht spurlos daran vorübergegangen. Es wird verschiedene Mängel aufweisen, und bei einem Verkauf müssten Sie eigentlich gegenüber dem Käufer für diese Mängel haften. Im Prinzip jedenfalls. Sind allerdings im Kaufvertrag alle Mängel sorgfältig aufgelistet, sieht die Sache schon anders aus.…

Damit bei der Vermarktung alles glatt geht: nur mit Makler

Viele Eigentümer denken, dass der Immobilienverkauf mit dem Schalten einer Anzeige in den bekannten Immobilienportalen, schon so gut wie erledigt sei. Ganz so einfach ist das allerdings nicht. Angefangen bei der Festsetzung des falschen Verkaufspreises, bis hin zu nicht aussagekräftigen Immobilienfotos – es gibt eine Anzahl von Dingen, die Immobilienverkäufer beachten müssen. Wir haben ein…